Anfahrt

Mit dem Bus von Dülmen aus Richtung Campingplatz Hausdülmen.

Essen & Trinken

Restaurant Burgschenke
Halterner Straße 280
48249 Hausdülmen
02594-5848

Grosse Teichsmühle
Borkenbergestraße 78
48249 Dülmen
02594-94350
www.grosse-teichsmuehle.de
grosse-teichsmuehle@t-online.de

Landhaus Birkenhain
Zum Dülmener See 2
48249 Dülmen
02594-7999803
www.landhaus-birkenhain.de
info@landhaus-birkenhain.de

Übernachten

Grosse Teichsmühle
Borkenbergestraße 78
48249 Dülmen
02594-94350
www.grosse-teichsmuehle.de
grosse-teichsmuehle@t-online.de

Zurück

Details

Right

Teiche in der Heubachniederung

Lebensräume Flüsse mit Unterwasser-Vegetation, Natürliche eutrophe Seen und Altarme
Pflanzenarten
Tierarten Bitterling, Blaukehlchen, Rotmilan, Fischadler, Wespenbussard, Bruchwasserläufer, Groppe, Schlammpeitzger, Rohrdommel, Große Moosjungfer, Kammmolch, Schwarzspecht, Schwarzstorch, Rohrweihe, Trauerseeschwalbe, Eisvogel
Bachneunauge Bachneunauge © M. Bünzel-Drüke

Zur Fotostrecke

In der ehemals weitgehend vermoorten Niederung des Heubaches westlich von Dülmen liegen die insgesamt 120 ha großen Fischteiche des Herzogs von Croy. Sie sind das Herzstück der „Dülmener Seenplatte” und gelten unter Naturfreunden als Schatzkammer und Geheimtipp. Meist versteckt hinter hohen Hecken oder Waldstücken liegen zahlreiche bis zu 30 ha große Teiche. Nur ein kleiner Teil dient heute noch der Karpfenzucht. Die meisten Teichflächen sind vom Land NRW für Naturschutzzwecke angepachtet. Die Vielfalt aus großen Wasserflächen, klaren Bächen und Gräben, Nasswiesen,Heide, Moor und feuchten Wäldern gibt es auf dieser relativ kleinen Fläche kein zweites Mal in NRW. Dieses bunte Mosaik aus verschiedenen Lebensräumen hat sich zu einem großartigen Paradies für Wasservögel, Frösche und seltene Sumpf- und Wasserpflanzen entwickelt.

Die Teiche sind nur eingeschränkt zugänglich. Mehrere Informationstafeln informieren jedoch umfassend. Am Oedlerteich und am Torfvennteich befinden sich Beobachtungskanzeln, die einen Blick auf die reichhaltige Vogelwelt ermöglichen. Also, Fernglas nicht vergessen!

Kontakt

Kreis Recklinghausen
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
02361-530
www.kreis-re.de
umwelt@kreis-re.de

Kreis Recklinghausen
Biologische Station im Kreis Recklinghausen
Im Höltken 11
46286 Dorsten
02369-77505
www.biostation-re.de
biostation-re@t-online.de

Downloads/Weitere Infos

Gebiete in der Nähe

Moorfrosch © Hans Glader

Das Weiße Venn/Geisheide liegt überwiegend in einem Truppenübungsplatz. Es ist

daher nicht frei zugänglich, vielmehr [...]

Das Weiße Venn/Geisheide liegt überwiegend in einem Truppenübungsplatz. Es ist

daher nicht frei zugänglich, vielmehr gilt für die gesamte Fläche ein

Betretungsverbot. Radfahrer können es aber umfahren und so einen Eindruck von

diesem Gebiet bekommen.

Graugans © Hans-Martin Kochanek

Das über 5000 Hektar große Vogelschutzgebiet besteht aus mehreren Teilbereichen, die über die drei Kreise Borken, [...]

Das über 5000 Hektar große Vogelschutzgebiet besteht aus mehreren Teilbereichen, die über die drei Kreise Borken, Recklinghausen und Coesfeld verteilt sind. Viele Vogelarten brüten hier oder nutzen das Gebiet als Rastfläche. Es eignet sich gut für Tagestouren mit dem Fahrrad.

Auf den Wegen bleiben © Kreis Recklinghausen

Die Westruper Heide ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region und darüber hinaus. Die hervorragende Bedeutung aus [...]

Die Westruper Heide ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region und darüber hinaus. Die hervorragende Bedeutung aus naturschutzfachlicher Sicht ergibt sich aus der sehr guten Ausprägung der umfangreichen Sandmagerrasen auf sehr nährstoffarmen Sanden in enger Verzahnung mit imposanten, bis zu 8 Metern hohen Wacholderbeständen und umfangreichen Besenheideflächen.

In der Wachholderheide © Beate Schlichting

Weit weniger bekannt als die Westruper Heide ist die Holtwicker Heide, die ebenfalls nahe der Haltern am See liegt. Sie [...]

Weit weniger bekannt als die Westruper Heide ist die Holtwicker Heide, die ebenfalls nahe der Haltern am See liegt. Sie ist auch um einiges kleiner und ist nur zum Wandern, aber nicht zum Radfahren geeignet.

Lippeaue

10.5 km
Kammmolch © Frank Grawe

Dieses Gebiet erstreckt sich im Raum Haltern zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal, insgesamt erstreckt es sich von [...]

Dieses Gebiet erstreckt sich im Raum Haltern zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal, insgesamt erstreckt es sich von Dorsten bis Unna. Von den Wegen am Kanal aus kann man zeitweise in die Lippeaue sehen. Das Gebiet ist aber direkt weder begeh- noch befahrbar.