Essen & Trinken

Hotel Seehof
Hullerner Straße 102
45721 Haltern am See
02364-9280
www.hotel-seehof.de
info@hotel-seehof.de

Jupp unner de Böcken
Hullerner Straße 107
45721 Haltern am See
02364-5216
www.jupp-am-see.de

Lake Side Inn
Stockwieser Damm 291
45721 Haltern am See
02364-506080
www.lakesideinn.de
info@lakesideinn.de

Übernachten

Hotel Seehof
Hullerner Straße 102
45721 Haltern am See
www.hotel-seehof.de
info@hotel-seehof.de

Jugendherberge Haltern am See
Stockwieser Damm 255
45721 Haltern am See
02364-2258
Jugendherberge Haltern am See
jh-haltern@djh-wl.de

Kultur / Touristik

Touristik

Fremdenverkehrsamt Haltern am See
Altes Rathaus Markt 1
45721 Haltern am See
02364-933-365
www.haltern.de
stadtagentur@haltern.de

Zusätzliche Infos

Auf Grund der besonderen Empfindlichkeiten der Flora und Fauna besteht unbedingt Wegepflicht im gesamten Gebiet.


Zurück

Details

Right

Westruper Heide

Lebensräume Heide, Sandmagerrasen
Pflanzenarten Besenheide, Wacholder
Tierarten
Plaggen Plaggen © Kreis Recklinghausen

Zur Fotostrecke

Mit rund 88 Hektar ist das Naturschutzgebiet Westruper Heide das größte zusammenhängende Heidegebiet im Umkreis des Ruhrgebietes und im Münsterland. Mit ausgedehnten Besenheiden, Sandtrockenrasen und Wacholderbeständen hat es als Lebensraum, für die Naherholung und die Naturbildung eine hohe und überregionale Bedeutung. Zur Erhaltung der Heide werden kontinuierlich Maßnahmen durchgeführt, die sie verjüngt und wüchsig hält. Besonders eindrucksvoll ist es, wenn in den Wintermonaten bei offenem Wetter vergreiste Heide "angezündet" (gebrannt) wird. Diese auf den ersten Blick frevelhafte Maßnahme ist eine der einfachsten Verjüngungsmaßnahmen. In den Sommermonaten wird das Naturschutz- und FFH-Gebiet Westruper Heide von einer Heidschnucken-Schafherde beweidet. Durch den Verbiss wird das Heidekraut verjüngt und unerwünschte Birken und andere Gehölze in Ihrer Entwicklung gestört. Weiterhin werden überalterte Heidebereiche gemäht und geplaggt, wodurch Bereiche entstehen, in denen sich der Wacholder durch Aussaat verjüngen kann. Mit dieser Vielzahl an Pflegearbeiten, die vom Kreis Recklinghausen koordiniert werden, wird das, für das Naturerleben sehr reizvolle Landschaftsbild einer offenen Heidefläche erhalten.

Kontakt

Kreis Recklinghuasen
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
02361-530
www.kreis-re.de
umwelt@kreis-re.de

Kreis Recklinghuasen

Downloads/Weitere Infos

Broschüren

Übersichtsplan

Gebiete in der Nähe

Lippeaue

1.8 km
Kammmolch © Frank Grawe

Dieses Gebiet erstreckt sich im Raum Haltern zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal, insgesamt erstreckt es sich von [...]

Dieses Gebiet erstreckt sich im Raum Haltern zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal, insgesamt erstreckt es sich von Dorsten bis Unna. Von den Wegen am Kanal aus kann man zeitweise in die Lippeaue sehen. Das Gebiet ist aber direkt weder begeh- noch befahrbar.

Graugans © Hans-Martin Kochanek

Das über 5000 Hektar große Vogelschutzgebiet besteht aus mehreren Teilbereichen, die über die drei Kreise Borken, [...]

Das über 5000 Hektar große Vogelschutzgebiet besteht aus mehreren Teilbereichen, die über die drei Kreise Borken, Recklinghausen und Coesfeld verteilt sind. Viele Vogelarten brüten hier oder nutzen das Gebiet als Rastfläche. Es eignet sich gut für Tagestouren mit dem Fahrrad.

In der Wachholderheide © Beate Schlichting

Weit weniger bekannt als die Westruper Heide ist die Holtwicker Heide, die ebenfalls nahe der Haltern am See liegt. Sie [...]

Weit weniger bekannt als die Westruper Heide ist die Holtwicker Heide, die ebenfalls nahe der Haltern am See liegt. Sie ist auch um einiges kleiner und ist nur zum Wandern, aber nicht zum Radfahren geeignet.

Schwarzstorch © Frank Grawe

Unweit des Freizeitparkes Dülmen, in der Niederung des Heubaches westlich von Dülmen liegen die insgesamt 120 ha großen [...]

Unweit des Freizeitparkes Dülmen, in der Niederung des Heubaches westlich von Dülmen liegen die insgesamt 120 ha großen Fischteiche des Herzogs von Croy. Sie sind das Herzstück der „Dülmener Seenplatte” und gelten unter Naturfreunden als Schatzkammer und Geheimtipp. 

Moorfrosch © Hans Glader

Das Weiße Venn/Geisheide liegt überwiegend in einem Truppenübungsplatz. Es ist

daher nicht frei zugänglich, vielmehr [...]

Das Weiße Venn/Geisheide liegt überwiegend in einem Truppenübungsplatz. Es ist

daher nicht frei zugänglich, vielmehr gilt für die gesamte Fläche ein

Betretungsverbot. Radfahrer können es aber umfahren und so einen Eindruck von

diesem Gebiet bekommen.